Pressemitteilungen Konzern

Einigung zum Standort Treuchtlingen
Vertreter der KraussMaffei Gruppe sowie der IG Metall und des Betriebsrats haben sich auf die Aufhebung der Schließungspläne des Standorts Treuchtlingen verständigt.

Abschluss eines Ergänzungstarifvertrags beschlossen
„Im Rahmen der konstruktiven und sachlichen Verhandlungsgespräche
haben sich alle Parteien des Weiteren darauf geeinigt, dass es keine
betriebsbedingten Kündigungen bis zum 31. Dezember 2015 geben wird", sagt Jan Siebert, CEO der KraussMaffei Gruppe. Des Weiteren wurde zur Erhöhung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der KraussMaffei Gruppe die Einführung einer 38-Stunden-Woche für den Zeitraum Januar bis September 2014 sowie einer 37-Stunden-Woche im Zeitraum Oktober 2014 bis Dezember 2015 jeweils ohne Entgeltausgleich vereinbart.