Pressemitteilungen Konzern

Erfolgreiche Fakuma für KraussMaffei, Netstal und KraussMaffei Berstorff
Hoher Kundenbesuch führt zu deutlich mehr Auftragseingängen im Vergleich zum Vorjahr

(München, 26. Oktober 2012) Die KraussMaffei Gruppe blickt auf eine sehr erfolgreiche Fakuma 2012 zurück. Sowohl die Besucherzahlen als auch die Messeaufträge stiegen gegenüber dem Vorjahr deutlich an.  Insbesondere zeigten sich die Besucher und Kunden von der hochwertigen Maschinenqualität und den leistungsstarken Anwendungen für effiziente Produktionsprozesse beeindruckt.

Große Nachfrage nach hochwertiger Maschinentechnik

Besonders positiv war die Resonanz auf die erstmals auf einer Messe präsentierte GX-Baureihe von KraussMaffei. Die vorgestellte GX 450-3000 in CellForm Technik mit physikalischem Schäumen (MuCell) produzierte mit einer sogenannte Telefonieschale ein Automobil-Interieurteil. „Die Fakuma hat die erfolgreiche Einführung bestätigt. Weiterhin übetreffen die weltweite Nachfrage als auch die bisherigen Verkaufszahlen unsere Erwartungen", bestätigt Frank Peters, Vice President Sales bei KraussMaffei. Des Weiteren zeigte KraussMaffei das Potential für effizientere Prozesse und Produktionsabläufe auf, welches Kunststoffe mit ihren Möglichkeiten zur Funktionsintegration bieten. Ein Besuchermagnet war dabei der 3-K Prozess mit Metallspritzguss auf einer CX 160-750. „Diese Technologie verdeutlicht sehr anschaulich welches Potential in kombinierten Prozessen für die Produktionseffizienz und die Gestaltung von Kunststoffteilen mit integrierten Funktionen liegt", so Peters, „Wir freuen uns sehr über den sehr hohen Zulauf der Kunden auf der Fakuma. Damit ist und bleibt die Fakuma eine der wichtigsten Messen für uns".

Modernste Hybridtechnologie von Netstal

Erstmals präsentierte Netstal die neue ELION 3200 auf einer Messe. Anhand eines Komplettsystem für die Herstellung dünnwandiger Deckeln für eine Frischkäseverpackung wurde Kunden und Besucher ein Musterbeispiel für höchste Produktionseffizienz präsentiert. Positiv bewertet wurde das innovative hybride Antriebskonzept und die neue Antriebseinheit Eco-Powerunit zur deutlichen Verbesserung der Energieeffizienz. „Wir konnten die Auftragszahl deutlich steigern und haben sehr hochwertige Kundengespräche geführt. Wir sind sehr zufrieden", so Dr. Hans Ulrich Golz, President Segment Spritzgiesstechnik.

Gesteigerte Nachfrage nach Extrusionsanlagen

Auch KraussMaffei Berstorff zieht eine äußerst positive Bilanz der Fakuma. „Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen; so konnten wir auch viele Besucher aus den angrenzenden und osteuropäischen Staaten begrüßen", freut sich Dr. Jens Liebhold, Geschäftsbereichsleiter bei KraussMaffei Berstorff. Ganz gezielte Anfragen kamen für die Rohrextrusion, wo der Trend nach komplexen Systemlösungen und Komplettanlagen, wie beispielsweise für die Produktion von peroxidisch vernetzten Heißwasserrohren oder PUR-isolierten Rohren oder der Extrusion von Großrohren ungebrochen ist.

Detaillierte Anfragen gab es auch für die Bereiche Folien- und Schaumextrusion, sowie für hochgefüllte und glasfaserverstärkte Compounds; einige Projekte sollen bereits innerhalb des nächsten halben Jahres realisiert werden.