Pressemitteilungen Konzern

KraussMaffei Group auf Wachstumskurs
– Solides Wachstum: Auftragseingang und Umsatz deutlich über Vorjahr, bis zu 10 % Steigerung (YTD) gegenüber 2016; Marke von weltweit 5000 Mitarbeitern überschritten
– Erfolgsstorys: vollelektrische PX mit Kapazitätsausbau, Pultrusionsanlage iPul als Besuchermagnet, Premiere für das neue „MaXecution“-System
– Rent-abel: Erstmals Leasingmodell für Spritzgießmaschinen
– Impulsgeber China: Produktionsvolumen im Werk Haiyan verdoppelt, verbesserter Marktzugang durch ChemChina

(München, 18. Oktober 2017) Die KraussMaffei Group ist 2017 erneut auf Wachstumskurs. Digitalisierung, neue Technologien und Serviceangebote sowie kräftige Impulse aus China schaffen die Voraussetzung für einen zweistelligen Umsatzzuwachs. Die technischen Neuentwicklungen schreiben Erfolgsstorys.

Die KraussMaffei Group wächst weiter: Auftragseingang und Umsatz für 2017 (YTD, Stand Ende August) übertreffen das Rekordjahr 2016 um bis zu 10 Prozent. Globale Megatrends wie Digitalisierung, Urbanisierung und effizientere Ressourcen-Nutzung liefern dabei Wachstumsimpulse, denn sie verlangen nach technischen Innovationen, bei denen der weltweite Marktführer für Maschinen zur Kunststoffverarbeitung traditionell stark ist. Ein weiteres sichtbares Zeichen für den kräftigen Wachstumskurs ist neben den Geschäftszahlen die Entwicklung der Mitarbeiterzahl. Hier hat die KraussMaffei Group vor kurzem erstmals die Marke 5000 überschritten. Damit verzeichnet das Unternehmen seit der Übernahme durch die China National Chemical Corporation (ChemChina) einen weltweiten Mitarbeiterzuwachs von rund 14 Prozent.

Als Spezialist für Spritzgießen, Extrusion und Reaktionstechnik liefert die KraussMaffei Group segmentübergreifende Lösungen für aktuelle Herausforderungen wie Industrie 4.0. Erstmals präsentiert das Unternehmen „MaXecution", ein neues, kompaktes Manufacturing Execution-System (MES), das speziell auf die Bedürfnisse kleinerer Spritzgießunternehmen zugeschnitten ist. Datenanalysetools und selbst optimierende Fertigungssysteme (DataXplorer, APC plus) steigern die Effizienz und Verfügbarkeit von Maschinen und Produktionsprozessen. Darüber hinaus sind modernste Leichtbauverfahren in vielfältiger Weise verfügbar – etwa mit einer neuen Komplettanlage für pultrudierte Strangziehprofile (iPul), die deutlich schneller und effizienter als bisherige Systeme produziert. Deren Präsentation lockte Gäste aus USA, Asien und vielen europäischen Ländern bereits vor kurzem nach München.

Dem Wunsch nach mehr Flexibilität im Maschinenpark trägt ein erstmals angebotenes Leasing-Modell für Spritzgießmaschinen Rechnung. Dieses Modell wird zunächst auf dem deutschen Markt für definierte Standardmaschinen bis 3.000 kN angeboten. Es ermöglicht den Kunden, Produktionskapazitäten für einen festen Zeitraum zu mieten. Nach Ablauf der Leasing-Laufzeit entscheidet der Kunde, ob er die Maschine zurückgibt oder übernimmt.

Eine Erfolgsgeschichte ist die frei konfigurierbare vollelektrische Spritzgießmaschine PX. Seit ihrer Markteinführung vor einem Jahr stieß die PX vor allem in Deutschland, USA und China auf so großes Interesse, dass die Produktionskapazitäten für 2018 verdoppelt werden müssen.

Mehr und mehr entwickelt sich der chinesische Markt zum Wachstumsmotor für die KraussMaffei Group. CEO Dr. Frank Stieler bekräftigt: „China und andere asiatische Märkte werden für uns in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Durch unseren neuen Eigentümer ChemChina haben wir einen besseren Marktzugang als je zuvor. Darauf wollen wir aufbauen." Aufgrund der hohen Nachfrage hat das Werk Haiyan sein Produktionsvolumen bereits verdoppelt und erwartet für 2018 eine zusätzliche Steigerung.