Pressemitteilungen Konzern

KraussMaffei Gruppe bündelt Kompetenzen an Produktionsstandorten in München und Sučany (Slowakei)
Um nachhaltig die internationale Wettbewerbsfähigkeit der KraussMaffei Gruppe zu steigern, werden Fertigungs- und Montageprozesse aus Treuchtlingen an den Produktionsstandorten München und Sučany (Slowakei) gebündelt.

Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit

Zur Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit arbeitet die KraussMaffei Gruppe an nachhaltig wirtschaftlichen Fertigungsstrukturen. „Um dies auch in Zukunft sicher zu stellen, werden wir eine Bündelung von Kompetenzen und Prozessen als auch eine Nutzung bestehender Infrastrukturen an den Produktionsstandorten München und Sučany (Slowakei) forcieren. Auch Fertigungs- und Montageprozesse aus Treuchtlingen werden an diesen Standorte gebündelt", betont Jan Siebert, CEO der KraussMaffei Gruppe.

Im Zuge dieses Veränderungsprozesses soll der Standort Treuchtlingen geschlossen werden. Einem großen Teil der Mitarbeiter aus Treuchtlingen soll eine berufliche Perspektive in München ermöglicht werden. „Das Unternehmen wird in diesem Prozess alles daran setzen, vielen Mitarbeitern einen Arbeitsplatz in München anzubieten. Alle weiteren möglicherweise notwendigen personellen Maßnahmen sollen sozialverträglich umgesetzt werden. Wir werden uns soweit wie nötig und möglichst aktiv für Anschlussbeschäftigungen einsetzen oder entsprechende Unterstützung für die berufliche Neuorientierung anbieten", so Siebert. Die Einzelheiten werden in den kommenden Wochen gemeinsam mit dem Betriebsrat besprochen. Alle Auszubildenden erhalten ein Übernahmeangebot für eine Weiterbeschäftigung innerhalb der Gruppe.